PILGRIM Imperial Stout 8%

Aktuelle Information: Das PILGRIM Imperial Stout 8% ist gerade ausverkauft!

Schwarz wie die Nacht, cremiger Schaum, um die 8% Alkohol, Schokolade-Kaffee-Röstnote, mild, feine Restsüsse, fein zu spüren die Prise Tonka-Bohne – aus einem Versuch wurde ein Hit! Es könnte mein Lieblingsbier werden. Dunkle Biere eignen sich hervorragend als „Träger“ mannigfaltiger Gewürze und Aromen.

Zum Bierstil

Stout ist der Oberbegriff für die tiefschwarzen, warm vergorenen Biere mit typischem Röstaroma aus den verwendeten Röst- oder Schwarzmalz. Ursprünglich hiessen sie „Stout Porter“- starke Porter. Ihre Heimat ist England und Irland wo sie zum Teil nach einer sehr einfachen Machart direkt aus dem Gärbottich ins Fass gelangen  und ungespundet,  d.h. ohne Kaltlagerung unter Kohlensäuredruck, ausgeschenkt werden. Der cremige Schaum entsteht dabei nicht durch die fehlende Kohlensäure sondern durch ein feines Gitter im Bierhahn welches das durchströmende Bier „aufreisst“.

Die bekannteste Stout-Marke ist Guiness. Es gibt daneben eine ganze Reihe von Stout-Unterarten wie Imperial Stout, Russian Stout, Sweet Stout, Milk Stout, Chocolate Stout, Coffee Stout, Oatmeal Stout und die klassischen Porter Stouts. Sie sind alle tiefschwarz, haben alle eine typische Röstmalznote, unterscheiden sich aber deutlich im Geschmack von süss-süss bis trocken, bitter und sehr herb.

Geschmacksrichtungen

Stouts bzw. die aromatischen Röstmalze eignen sich hervorragend für alternative Herstellungsmethoden wie Holzfassreifung, Zugabe von Lactose (Milkstout), Kaffee oder auch Gewürzen. Weniger geeignet sind sie als Träger von Aromahopfen. Ich bin kein Freund von Cascade- und Citra-Aromahopfen im schwarzen Stout.

PILGRIM Stouts

Wir haben zur Zeit drei Stout im Angebot: In der Kategorie „Grand Cru“ das Imperial Russian Stout mit rund 16% Alkohol. Das Bière d`Abbaye Triple Noire, gebraut nach traditioneller klösterlicher Machart mit Kandis-Zucker und Flaschenreifung und  ca. 11% Alkohol, gehört ebenfalls in diesen Bierstil. Als letzter Vertreter haben wir jetzt eine etwas einfachere Version mit 8% Alkohol gebraut, welche wir versuchsweise mit etwas brasilianischer Tonka-Bohne aromatisierten. Wir nennen dieses Produkt in unserer Craft Beer Collection „Imperial Stout“, es könnte aber genau so gut als Baltic Porter bezeichnet werden.

Wann und wie geniessen

Porter und Stout trinkt man nicht allzu kalt, bei 10 bis 12 Grad. Sie passen gut zu stark gebratenen Gerichten oder aber auch zur Zigarre, Whiskey und Kaffee.

Martin Wartmann

Hinterlasse einen Kommentar

© 2015 BRAUEREI KLOSTER FISCHINGEN AG