Bière d’Abbaye servieren

DD9A1928_2 900px

Diesen Artikel drucken

1. Das richtige Glas – ein Rotweinglas

  • Gourmet- Biere im Weinglas servieren, niemals im Bierglas wie Stange oder Krug!
  • Je nach Lust und Bierstil ein grösseres oder kleineres Rotweinglas.
  • Glas nicht nass machen. Schaumbildung ist wegen hohem Alkoholgehalt reduziert.
  • Tropffänger-Papier unter dem Glas einsetzen.

2. Nicht  zu kalt  servieren –  ca. 10-12 Grad

  • Gourmetbiere trinkt man zu Temperaturen wie Weisswein- oder kühlen Rotwein.

3. Flasche entkorken

  • Korkzapfen mit Serviertuch aufdrehen.
  • Glas in der Nähe, falls Flasche überschäumt (ist selten).
  • am Zapfen riechen, Fehlgärung schmeckt man sofort.
  • nicht zum Probieren geben, bei Bier unüblich, direkt eingiessen.
  • Flasche in den Trockenkühler – im  Wasser löst sich die Etikette.

4. Eingiessen –  am Anfang Schaum machen

  • Glas auf dem Tisch stehen lassen oder gerade halten bis Schaum entsteht.
  • Glas halbvoll machen, ähnlich wie beim Weinservice.
  • bevor die Flasche leer wird den Inhalt verteilen, wegen Satz am Boden.
  • Flasche bleibt immer beim Gast – er will lesen.

5. Hefe als Bodensatz –  separates Glas

  • Biere aus Flaschengärung haben Hefe-Satz am Boden.
    Der Letzte hat den ganzen Satz. Darum beim Verteilen aufpassen.
  • Rest der Flasche in separates Weinglas.
    Satz gilt bei Kennern als Delikatesse, andere Gäste mögen ihn nicht.

Diesen Artikel drucken

 

 

© 2015 BRAUEREI KLOSTER FISCHINGEN AG