Zurück zur Craft Beer Collection

Für wen Hopfenfans, Liebhaber von Bitterbieren
Bierstil New England IPA (NIPA)
Erhältlich Permanent im Angebot

Geniessen

Auge: Amber-Gold, naturtrüb, cremiger Schaum
Nase: Intensives Hopfenbouquet nach Litschi und Citrusfrüchten
Gaumen: Trocken, herb, kräftige aber elegante, eher kurze Bittere im Abgang
Wann: Digestif, Apéro, abends an der Bar.
Zu was: Süss-Sauer, Crevettencocktail, Rauchlachs, scharfe Gerichte
Wie: ca 5-6 Grad, aus Tulpenglas

Produkt

Rohstoffe Klosterwasser, verschiedene Gerstenmalze, Kalthopfung mit Lemondrop und Cascade.
Hefe obergärige Ale-Hefe
Haltbarkeit Kühl gelagert ca. 3 Monate
Flasche 33cl Stubbyflasche Einweg

Analyse

Extraktgehalt 16% (Stammwürze)
Restextrakt 3.5 % (feine Restsüsse)
Alkohol vol 6.5%
Bittere 45-50 EBC Bittere (sehr Bitter)
Farbe 28 EBC Farbe (Brown)
Schaum 280 Schaum (NIBEM – cremig)
Kcal 440 kcal /Liter

Rezeptidee

Bitterbiere eignen sich nur beschränkt zum Kochen.

Auszeichnung

Meininger Verkostung 2017 85 Punkte

Verkostungsprotokoll

Geschichte

Hopfen ist ein zweihäusiges Rankengewächs. Der Brauer verwendet nur die Blüten. Der Blütenstaub enthält aromatisches Lupulin (Hopfenöl). Es riecht sehr intensiv und beruhigt unser Nervensystem. Es gibt mehrere Aromarichtungen: Blumig, Tee, Citrus usw. In den Blättern der Blüte sitzt die bittere Alphasäure. Sie desinfiziert bzw. hemmt das Keimwachstum. Hopfen stammt ursprünglich aus den Kloster-Heilkräutergärten. Er fand um ca. 1000 n.Chr den Weg ins Bier und löste da andere Kräuter und Wurzeln ab. Hopfen fördert die Haltbarkeit des Bieres, die Schaumstabilität und hilft, Bier zu klären. Stark gehopfte Biere sind nicht nur wegen dem Bitterstoff sehr bekömmlich – sie werden auch nicht so schnell sauer. Englische Seeleute führten auf den langen Fahrten nach Indien einen Vorrat an stark gehopften Bieren mit. Von da stammt der Name „India Pale Ale“. US-Craft Brewer haben den alten Bierstil Ende der 80-iger wieder auferstehen lassen. Um das volle Aroma zu erreichen, wird spezieller Aroma-Hopfen nicht wie üblich mitgekocht, sondern in den Lagertanks vorgelegt und das Bier darauf ausgereift. Dem sagt man Kalthopfung oder Hopfenstopfen. Der ungebrochene Boom nach Bitterbieren hat jetzt auch Europa erreicht. Die steigende Nachfrage nach den besonderen Aromahopfen führte zu einer Preissteigerung und damit Wiederbelebung des Hopfenanbaus mit alten Hopfenpflanzen in verschiedenen Aromarichtungen.

Mehr anzeigen

Artikel an Lager

12 x 33cl

(CHF 3.50 )

CHF 42.00

24 x 33cl

(CHF 3.20 )

CHF 76.80

Versand inklusive

© 2015-2017 BRAUEREI KLOSTER FISCHINGEN AG